Was ist Texterfsassung?

Erfassung und Erkennung eines russischen Textes
Heutzutage werden die meisten Texte, die aus dem Deutsche ins Russische zu übersetzen sind, in den sogenannten rechnerunterstützten Übersetzungssystemen (auch CAT-Systeme genannt) bearbeitet.

Die Übersetzer Deutsch-Russisch werden aber trotzdem nicht selten mit nicht-editierbaren Quellentexten konfrontiert, d.h. mit den Texten, die sich ohne vorherige Vorbereitung auf einem PC nicht ändern lassen. Es handelt sich dabei vor allem um gescannte Dokumente, die der Kunde in Form von Abbildungen oder PDF-Dateien dem Übersetzer zur Verfügung stellt.

Solche Texte müssen dann korrekt erkannt und fehlerfrei erfasst werden. Davon hängt es nämlich entscheidend ab, wie gut und schnell eine anschließende Übersetzung in die Zielsprache erfolgt.
Vom Übersetzer werden dabei diverse Fähigkeiten und Fertigkeiten erwartet und verlangt, um die Texterfassung erfolgreich abzuwickeln.

In der Regel benutzt man für die Texterkennung und -erfassung spezielle und durchaus teurere OCR-Software. Mittlerweile gibt es auch einige Online-Services, die entsprechende Dienstleistungen kostenlos (fragliche Qualität) oder gegen Entgelt anbieten.

Öfters ist es aber trotzdem beinahe unumgänglich, verschiedene technische Mittel zusammen einzusetzen, um mindestens einigermaßen gutes Ergebnis zu bekommen. Aber auch dann kann eine sichere Leistung in Bezug auf die programmgestützte Erkennung und Erfassung eines Textes leider so gut wie nie garantiert werden.

In solchen Fällen wird dem Übersetzer Deutsch-Russisch schon wieder eine entscheidende Rolle zugewiesen: er muß die Erfassung und eventuell auch Formatierung eines schwierigen Textes per Hand erledigen.

Sollten Sie einen Fachmann für die Erfassung deutscher oder russischer Texte brauchen, werden Sie auf diesem Blog sicher fündig.

P.S.
Bitte nicht vergessen: auf diesem Portal können Sie eine russische Übersetzung auch kostenlos bekommen!