Was ist Alignment?

Übersetzer und Alignment von Texten
Für viele Menschen, die mit dem Übersetzen fremdsprachlicher Texte nicht allzu viel zu tun haben, ist das Alignment kein Begriff.

Doch dieses übersetzerische Verfahren kann sowohl für den Kunden, als auch für den Übersetzer Deutsch-Russisch unter Umständen sehr nützlich sein.

Alignment bietet dem Übersetzer eine Möglichkeit an, frühere Übersetzungen des Kunden zum betroffenen Thema maschinell zu überarbeiten und für die Anfertigung einer neuen Übersetzung einzubeziehen. Für den Kunden ergibt sich dabei u.U. ein finanzieller Vorteil, da ein Teil der Übersetzung evtl. kostenlos übersetzt werden kann.

Diese Operation wird in aller Regel mit einem speziellen Alignment-Tool durchgeführt, dass zunächst die vorhandenen Dokumente (jeweils auf Deutsch und Russisch) in sogenannte Übersetzungseinheiten verwandelt, die dann paarweise in ein Translation Memory eingespielt werden. So entsteht praktisch eine vollwertige thematische Datenbank, die für weitere Übersetzungen benutzt werden kann, was u.U. Geld und Zeit sparen kann.

In der Praxis ist es jedoch nicht immer einfach, die Texte zu alignieren, denn der Aufwand hängt entscheidend von den folgenden Punkten ab:
  1. ob die beiden Texte bereits in elektronischen Form vorliegen, oder erst neu und PC-tauglich erfasst werden müssen;
  2. ob das deutsche Original und die russische Übersetzung strukturell identisch oder mindestens ähnlich sind;
  3. ob die Zeichenkodierung in den beiden Texten stimmt und auch vom Translation Memory korrekt erkannt werden kann.

Es kann also jedem Kunden dringend empfohlen werden, dem Übersetzer bei einem neuen Auftrag auch ältere themenrelevante Dokumente sowie deren Übersetzungen zu übergeben. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden solche zusätzlichen Informationen positiv auf die Schnelligkeit sowie Qualität der neuen Übersetzung auswirken.